wie du NICHT den Job & das Leben finden wirst was du liebst!

Auf alten Pfaden findest du selten den Job & das Leben, das du liebst….

Niemand bringt uns bei wie wir einen Karriereweg einschlagen, der wirklich zu uns passt. Wir gehen zur Schule, absolvieren dort vielleicht in den ganzen Jahren ein bis zwei kurze Praktika. Im Zweifel in einem Betrieb, in den unsere Eltern uns über Vitamin B vermitteln. Dann studieren wir oder machen eine Ausbildung. Vielleicht sogar in einem Gebiet, das uns wirklich interessiert. Und hoffen dann einfach, dass das das schon das Richtige sein wird…

Aber sind wir mal ehrlich: Kaum jemand von uns hat sich damals so wirklich Gedanken darüber gemacht WIE er eigentlich wirklich leben will. Irgendwie war es ja klar: Job finden, Partner finden, Haus bauen, Familie gründen. So kannten die meisten es. Das war normal. Und es gab die ganz klassischen Jobs, die wir uns vorstellen können: Lehrer, Arzt, Feuerwehrmann, Apotheker… Aber auch damals gab es schon ganz andere Karrierewege, die je nach familiärer Prägung fernab von der Vorstellung eines Teenagers liegen. Vieles ist sehr komplex und wir wissen gar nicht wirklich worauf wir uns einlassen wenn wir uns in sehr jungen Jahren entscheiden. Ich zum Beispiel wusste gar nicht wie sich ein Bürojob anfühlt, habe aber etwas studiert was mich dort unweigerlich hinführt. Das ist auch bis zu einem gewissen Grad voll normal und ok. Leider enden wir aber nach ein paar Jahren oft in einer Situation, die uns nicht so wirklich erfüllt. Niemand hat uns beigebracht anders zu denken, als man schon immer gedacht hat und wie man es schon immer gemacht hat.

Was passiert dann normalerweise? Wir machen gar nichts und verharren lange in der Situation. Das ist sehr weit verbreitet, einfach weil es am bequemsten ist. Und wir es auch nicht anders gelernt haben. Vielleicht versuchen wir aber auch die Situation so zu ändern, so wie wir es kennen: Wir suchen uns eben einen neuen Job. Wissen aber eigentlich immer noch nicht, was wir wirklich wollen und brauchen und landen so nach eine Weile genau wieder dort wo wir waren. 

Wir glauben, wir können einfach ein paar Dinge ändern und dann wäre alles besser. Das kann z.B. das Hinarbeiten auf die lang ersehnte Beförderung sein. Eine Gehaltserhöhung. Oder wir wissen, wir brauchen einen anderen Chef, weil der aktuelle irgendwie schwierig ist. Und wenn sich dann was verändert hat geht es uns auch zumindest eine Weile besser. Bis irgendwie dann doch wieder diese unbequeme Unzufriedenheit zurück kommt. Und dann fangen wir vielleicht irgendwann an zu realisieren, dass das Problem eigentlich ein größeres ist..

Wir checken alle Online-Börsen nach spannend klingenden Jobs. Aber auch das führt irgendwie zu wenig, weil sich entweder nichts wirklich spannend anhört. Oder von uns soviel Berufserfahrung in einem bestimmten Gebiet erwartet wird – die wir leider nicht haben. Wir bewerben uns trotzdem auf ein paar Jobs und gehen zu Interviews, aber vergessen dabei, dass es schwer ist den richtigen Job zu finden solange wir gar nicht wissen was wir suchen. 

Als Letztes fangen wir vielleicht nochmal ein neues Studium oder eine Weiterbildung an und wenden viel Zeit und Geld auf dafür, wissen aber auch hier oft nicht was uns am Ende erwartet. Wir überzeugen uns selbst davon, dass das die einzige Möglichkeit ist endlich einen Beruf zu finden der zu uns passt. Vielleicht resignieren wir hier auch, weil es uns alles zu kompliziert und aufwändig vorkommt.

Erkennst du dich hier irgendwo wieder? 

Ich habe all das auch versucht. Es funktioniert nicht, oder nur temporär, wenn das Problem woanders liegt. Was können wir also statt dessen machen? Was, wenn wir unsere Karriere und unser Leben einfach mal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten würden?

Wenn du statt die Jobbörsen wieder und wieder zu screenen erst mal dich selber screenst? Und rausfindest was du selber kannst, worin du gut bist, was du brauchst um glücklich zu sein, was du dir vom Leben wünschst. Ich meine nicht so irgendwie, wie du es für ein Vorstellungsgespräch machen würdest. Weil du dich verkaufen willst. Sondern mal so richtig ehrlich. So wirklich tief.

Klingt nach Arbeit? Ist es auch! Aber wenn man einmal angefangen hat macht es Spaß und es bringt dich vor allem so unendlich viel weiter. Auf dieser Basis kannst du dann neue, vielleicht sogar etwas unkonventionelle Ideen und Lebensmodelle kreieren. Oder findest einen Arbeitgeber, der wirklich deine Werte teilt und dich mit all deiner Vielfalt schätzt. So findest du schrittweise ein Leben, das wirklich zu dir  passt und dich langfristig zufrieden macht. Und ja, das Ganze ist ein Prozess und es passiert nicht von heute auf morgen. Es sind viele kleine Schritte. Man kann sich nicht in zwei Monaten komplett neu erfinden. Aber in zwei Jahren bekommt man das hin! Ja, schneller geht es sicher sich einfach wieder verfügbare Jobs aus Jobbörsen zu suchen, und woanders das zu machen “was man eben kann“. 

Aber hat das bisher für dich wirklich funktioniert? Wärst du dann hier? 

Nina Lehmann Life Design & Career Coach

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."


"Wer neue Wege gehen will muss alte Pfade verlassen"


"Und Plötzlich weisst du: Es ist Zeit etwas neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.."